Stricken – alles was geht

*Werbung unbezahlt und selbst gekauft*

In einem anderen Beitrag hatte ich ja schon mal geschrieben, dass ich dem Strick- und Hakelwahn verfallen bin. Eigentlich mehr stricken, also eher ein Strickjunkie. Ich kann meine Hände nicht einfach so in den Schoß legen, das aber auch erst in den letzten Jahren.

Stricken forever

Als junges Mädchen habe ich mir schon meine Pullover selbstgestrickt. Meine Kinder wurden in den ersten Jahren bestrickt und auch die Nähmaschine stand nicht still. Aber stricken stand immer an erster Stelle.  Dann habe ich wieder angefangen zu arbeiten und so versauerte dieses Hobby im Alltag. Aber irgendwann hat man im Internet immer mehr Strickanleitungen und Blogs gefunden. Und dann kam Dawanda. Dort tummelten sich dann echte Künstler oder auch weniger echte Künstler, die ihre Sachen verkauften.

Stricken für Anfänger

Dieses Tuch habe ich z. B. vor zwei Jahren in der Adventszeit gestrickt.

Die Wolle und die Anleitung sind von „meine fabelhaft welt“ . Es war ruckzuck fertig, da nur rechte Maschen gestrickt wurden. Das ist ein echtes Strickprojekt für Anfänger. Die Wolle ist wahnsinnig dünn, hält aber im Winter total warm. Sandra Kirchner hat wirklich eine „fabelhafte Welt“ geschaffen. Das Stöbern auf ihrem Blog macht einfach nur Spaß und es gibt zu den Strickprojekten auch gleich die passende Wolle.

Stricken im Sommer

Diesen Sommer kam dieses Tuch auf die Nadeln. Von den zwei Farben hatte ich noch eine größere Menge, die einfach zu schade war, um in meinem Fundus zu verfilzen. Das ist wirklich ein ganz leichtes Sommertuch. Ich hatte erst überlegt, ob ich im Sommer überhaupt stricke. Die Hände schwitzen, die Nadeln sind feucht, das tut der Wolle gar nicht gut. Aber es ging besser als ich dachte.

©Gudrun Lochte

Gerade habe ich mich an eine Strickjacke getraut. Es fehlt nicht mehr viel und sie ist fertig. Ich sitze schon ganz schön lange daran und habe auch aufribbeln müssen. Aber es hilft ja nichts, wenn es ordentlich werden soll. Da packt mich ja dann doch der Ergeiz. Auch wenn mein Mann meint, dass das nach einem 7-Jahres-Plan aussieht.

Socken stricken

Nach der Jacke steht schon das nächste Projekt fest. Socken stricken. Ich wage mich mal wieder an Socken. Oft genug bin ich verzweifelt mit einem Nadelspiel und habe es dann irgendwann sein lassen. Jetzt gibt es aber diese Nadel von addiCraSyTrio. Dazu habe ich mir das Buch CRASY STRICKEN TRIO zum Geburtstag schenken lassen. Auch ein Buch von Sandra Kirchner. Da sind sehr schöne Projekte für diese besonderen Nadeln drin.

Für die Socken habe ich mir vor einigen Wochen wunderschöne Wolle auf dem Wollfestival in Hamburg gekauft.

©Gudrun Lochte

Diese ist zu 50 % Alpaca und 50 % Wolle. Das werden dann so richtig schöne Kuschelsocken für den Winter. Und dann fiel mir heute noch ein Projekt ein, darüber kann ich aber erst später berichten. Es soll ein Geburtstagsgeschenk werden. Stricks du auch? Wenn ja, was sind deine Lieblingsprojekte?

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Schreibe einen Kommentar