Meine Bücher im Juni

*Dieser Beitrag enthält unbeauftragte Werbung*

Was liegt im Juni auf meinem Bücherstapel? So viele Bücher sind es gar nicht, aber ich freue mich auf jedes Einzelne. Der Sommer beginnt jetzt hoffentlich und das schöne Wetter können wir in vollen Zügen genießen. Mit einer Decke am Baggersee, im Liegestuhl auf der Terrasse oder in der Hängematte unter dem Apfelbaum, Balkonien ;) nicht zu vergessen und was darf dann nicht fehlen? Natürlich ein schönes Buch.

Welches stelle ich dir nun als Erstes vor? Das, was ich schon gelesen habe oder das, was ich gerade lese? Eins habe ich, das liegt schon wochenlang und ein Buch, da hätte ich nie gedacht, dass ich das mal in die Hand nehmen geschweige lesen werde.

<< Foodbloggerin mit Katzenliebe >>

Bei dem Titel „Eine Katze im Lavendelfeld“, da hat mich die Katze und das Lavendelfeld schon magisch angezogen. Ich liebe Katzen (wir hatten selbst mal eine) und ich liebe Lavendel. In dem Buch geht es um eine Foodbloggerin, die von Paris in die Provence gezogen ist. Und da kommt sie wieder durch meine Frankreichliebe. Auf der Suche nach einem neuen Haus läuft Alice, so heißt die Frau, eine Katze über den Weg und von da an war nichts mehr wie es war. Ihre zwei Katzen mögen die Findelkatze nicht, ihr wird ihre Wohnung gekündigt, ihre alte Freundin erkrankt an Demenz und dann sind da noch zwei Männer, die um sie werben.

Es ist ein richtiger Sommerroman mit Veränderungen, Mut und ganz viel Glück.

<< Möchtest du eine besondere Gabe haben? >>

Und dann bleibe ich doch gleich mal in der Provence. Das Buch „Südlichter“ liegt schon lange bei mir und in diesem Sommer will es gelesen werden. Es ist von Nina George. Der Roman spielt in einem kleinen Dorf in der Provence und handelt von den Menschen und ihren Verbindungen zueinander. Es geht um ein Mädchen, dass die Gabe besitzt, die Liebe zu sehen. Sie sieht und fühlt, welche Menschen und Herzen zueinander gehören bzw. füreinander bestimmt sind. An ihrer Seite ist Francis Meurienne, ein Trödelhändler, der eine Bibliothek eröffnet und der es nicht leicht hat bei den Provence-Bewohnern. Auf dem Klappentext heißt es: EIN POETISCHER ROMAN ÜBER DIE LIEBE UND DIE MACHT DER LITERATUR. Nina Georg ist eine mehrfach ausgezeichnete Bestsellerautorin.

<< Liebe, die auch wehtun kann >>

Zur Zeit lese ich gerade den neuen Roman von Hera Lind, „Grenzgängerin aus Liebe“. Hera Lind war bisher nicht so meine Autorin. Vielleicht kommt das daher, dass ich die Verfilmungen einiger Bücher von ihr nicht so toll fand. Viele ihrer Bücher basieren auf wahren Geschichten. Diese Geschichte spielt in der DDR. Ich bin in der DDR geboren und vor dem Mauerbau nach Westdeutschland gekommen. In den Jahren danach bin ich immer ein- bis zweimal im Jahr in der DDR gewesen, da meine Großeltern und Tanten und Onkel dort lebten. Durch sie habe ich einiges Hintergrundwissen und auch so manches erlebt.

Aber nun wieder zurück zu dem Buch. Es geht um eine junge Frau, die, ohne es zu wissen, in die Fänge der Stasi gerät. Ein Mann gaukelt ihr die große Liebe vor, macht ihr Geschenke, vertröstet sie immer wieder, da er Frau und Kinder hat. Was sie nicht weiß, dass dieser Mann sie schamlos ausnutzt und bespitzelt. Dann lernt sie einen jungen Mann aus dem Westen kennen. Sie stellt einen Ausreiseantrag und die Ereignisse überschlagen sich.

Als letztes habe ich noch einen Zukunftsroman „Tödliche Spiele“ aus der Trilogie „Die Tribute von Panem“. Zukunftsromane waren noch nie mein Genre. Vielleicht fragst du dich jetzt, warum ich nun damit angefangen habe. Ich bin für alles offen und ich lerne gerne dazu. Dieses Buch zu lesen wurde mir im Zuge meines Online-Kurses Romane schreiben empfohlen. Die Schreibtrainerin bezieht sich in dem Kurs ganz oft auf dieses Buch.

Ich habe mich in dieses Buch erst über 10 Seiten eingelesen und konnte nicht mehr aufhören. Aber ich muss Prioritäten setzen, was ich wann zum richtigen Zeitpunkt lese. Dadurch, dass ich angefangen habe Romane zu schreiben, lese ich Bücher jetzt anders. Ich lese aufmerksamer und achte auf jedes Detail wie Stil, Satzaufbau usw. Man kann von anderen Autoren noch so viel lernen. Nur wenn ich dabei bin und einen Unterhaltungsroman schreibe, dann kann ich keinen Krimi oder einen Zukunftsroman lesen. Da versetze ich mich so rein, dass ich ganz schlecht einen Zugang zu meinem Roman bekomme.

Lohnt sich nun das Buch von Suzanne Collins zu lesen? Ich finde ja. Mein Online-Schreibkurs liegt gerade etwas auf Eis. Darum muss auch der Roman „Tödliches Spiel“ noch etwas warten. Eigentlich ist dieses Buch ein Jugendroman, aber warum sollen Erwachsene nicht auch solche Bücher lesen.

<< Wenn aus Altem etwas Neues entsteht, kann das auch grausam sein >>

Panem ist aus den Trümmern des zerstörten Nordamerika entstanden (wie gesagt Zukunftsroman). Die Regierung ist grausam und unerbittlich. Jedes Jahr findet ein Wettstreit statt, in dem Jugendliche gegeneinander kämpfen müssen. Wer dies ist, wird durch ein Los bestimmt. Am Ende darf es nur eine oder einen Überlebenden geben. Die sechzehnjährige Katnees meldet sich anstelle ihrer kleinen Schwester, die eigentlich zu diesem Kampf ausgelost wurde. Katnees muss gegen ihren Freund Peeta antreten und beide wissen, dass nur eine oder einer überleben wird. Peeta rettet Katness das Leben. Und wie es weitergeht? Ich weiß es selbst noch nicht.

Das ist mein Lesestoff im Monat Juni. Vielleicht konnte ich dich inspirieren für das ein oder andere Buch und falls immer noch nicht das richtige dabei ist, dann schau doch mal HIER.

Ich wünsche dir sonnige Tage.

Liebe Grüße

Gudrun

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

2 Antworten

  1. Hallo Gudrun,
    eine schöne Auswahl an Büchern hast du dir ausgesucht. Das eine oder andere steht auch noch auf meiner Leseliste.
    Hab eine gute Zeit.
    Liebe Grüße
    Tina

    1. Liebe Tina,
      ich war lange nicht in einer Buchhandlung (coronabedingt). Diese habe ich mir von der Buchhandlung meines Vertrauens schicken lassen. Sonst gehe ich mit einem ganzen Arm voll aus dem Laden. 😉
      Herzliche Grüße

Schreibe einen Kommentar zu Gudrun Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.