So, jetzt fragst du dich natürlich, was ist eigentlich Lachyoga?

Lachyoga ist eine einzigartige Methode, bei der wir ohne Grund lachen. Das ist natürlich erst ein unechtes Lachen, aber durch Blickkontakt zu den anderen Teilnehmern ergibt sich eine Gruppendynamik, die uns schnell in ein echtes Lachen bringen wird.

Der Name Lachyoga ergibt sich aus den Lachübungen und die tiefe Atmung aus dem klassischen Yoga. Durch die tiefe Atmung nehmen wir vermehrt Sauerstoff auf und fühlen uns daher kraftvoller und gesünder.

Ich sage immer, Lachen ist für mich wie eine Meditation nur anders. Wenn man lacht, kann man nicht denken. Man kann einfach mal abschalten und alles vergessen.

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass der Körper nicht zwischen einem unechten und einem echten Lachen unterscheiden kann.

Lachyoga wurde 1995 von dem indischen Arzt Dr. Madan Kataria in Mumbai ins Leben gerufen. Er begann mit 5 Personen in einem Park zu lachen und schon bald wurden es immer mehr. Heute gibt es auf der ganzen Welt ca. 7000 Lachclubs in über 100 Ländern.

Und warum Lachyoga?

Um den wissenschaftlich nachgewiesenen gesundheitlichen Nutzen des Lachens zu bekommen, müssen wir mindestens 10 bis 15 Minuten ununterbrochen lachen. Natürliches Lachen kommt normalerweise mal hier und mal da und nur für wenige Sekunden. Das reicht nicht aus, um die physiologischen und biochemischen Veränderungen in unserem Körper zu verursachen, wie es bei Lachyoga der Fall ist. Da wir beim Lachyoga das Lachen üben, können wir unser Lachen verlängern so lange wie wir wollen.

Um in den Genuss der gesundheitlichen Vorteile des Lachens zu kommen, sollte das Lachen laut und mit Hilfe des Zwerchfells geschehen, also aus dem Bauch heraus. Es ist vielleicht nicht salonfähig laut zu lachen, aber ein Lachclub bietet eine geschützte Umgebung, wo man laut und herzlich lachen kann, ohne sich zu blamieren.

Natürliches Lachen hängt von vielen Gründen und Bedingungen ab. Aber es gibt meist nicht viele Gründe, die uns zum Lachen bringen. Das heißt, wir überlassen das Lachen dem Zufall. Im Gegensatz dazu überlassen wir im Lachclub das Lachen nicht dem Zufall, sondern entscheiden uns bewusst dafür, es zu tun. Dies ist ein garantierter Weg, um die gesundheitlichen Vorteile des Lachens zu genießen.

Was sind die Vorteile, wenn du Lachyoga machst?

Lachen stärkt unser Immunsystem. Wissenschaftler (Gelotologen) auf der ganzen Welt forschen, was mit und in unserem Körper passiert. Zum Beispiel werden die Stresshormone gesenkt.

Lachen erhöht die Sauerstoffzufuhr in unserem Körper. Die Lunge nimmt dann 3 – 4 mal so viel Sauerstoff auf wie normal. Das verbessert unsere Leistung und Konzentration.

Lachen verändert unsere Stimmung in kürzester Zeit, weil Endorphine im Gehirn freigesetzt werden. Dadurch fühlen wir uns glücklicher, gelöster und freier den ganzen Tag über.

Lachen ist förderlich für unsere Lebensqualität und Zufriedenheit. Wenn wir viel mit Menschen lachen, hat das auch Auswirkungen auf unser Umfeld. Es werden sich neue Verbindungen und gute Freundschaften ergeben.

Es ist doch ganz einfach. Wenn es einem gut geht, dann kann man frei heraus lachen. Was aber, wenn es einem mal nicht so gut geht? Durch das Training von Lachyoga (das bedingungslose Lachen), kann man auch in schwierigen Zeiten lachen, egal wie die Umstände sind und erhält sich so eine positive Lebenseinstellung.

Menü schließen