Manchmal

Ich liebe Gedichte und manchmal versuche ich mich selbst auch daran. Das eine oder andere habe ich hier ja auch schon mal zum Besten gegeben. Dieses Gedicht von Anne Steinwart finde ich besonders schön und in der einen oder anderen Zeile finde ich mich auch wieder – manchmal

Manchmal wünsche ich mir
durch Felder und Wiesen zu laufen
stundenlang
ohne Uhr ohne Ziel
ohne euch
nur mit mir
mit meinen Gedanken
meinem vernachlässigten Innenleben

Manchmal wünsche ich mir
auszubrechen
aus der Enge
aus der Vielzahl der Pflichten
für ein paar Stunden.

Manchmal wünsche ich mir
gegen den Wind zu laufen
seine Frische und Freiheit zu spüren
und in der Sonne auszuruhen
ihre Kraft und Wärme aufzunehmen

Manchmal wünsche ich mir
ein Stückchen Freitheit
für wenige Stunden

Ich käme zurück
mit vollen Händen
mit Sonne und Wind
den Arm voller Blumen
für euch

(Anne Steinwart)

In den Zeilen heißt es „manchmal wünsche ich mir“, ich sage „Tu es“ und das ist wiederum ein Gedicht von mir. Denn wenn wir auch tun was wir uns wünschen und das kann auch nur eine Kleinigkeit sein, nichts Großartiges, dann werden wir uns glücklich, zufrieden und ausgeglichen fühlen und das strahlen wir nach außen.

Bildnachweis: Gudrun Lochte

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Schreibe einen Kommentar