Vanille-Tartes mit Erdbeeren

Dieses neue Rezept muss ich dir jetzt noch schnell zeigen. Wenn jemand schon etwas länger bei mir liest, der weiß, dass ich ein Fan von französischen Tartes bin. Das liegt wohl daran, dass ich schon viele Jahre nach Frankreich fahre und die Franzosen haben es echt drauf, was Tartes anbelangt. So eine Vanille-Tartes habe ich in Frankreich auch schon gegessen.

Meine zweite Leidenschaft sind Erdbeeren. Erdbeeren in jeder Form wie Erdbeertorte, frisch in Eis, in Salaten und und und. Ich sehe aber zu, dass ich Erdbeeren nur aus deutschen Landen bekomme. Zum Glück habe ich Erdbeerfelder im Nachbarort sozusagen vor der Haustür und ich sehe schon, wie jeden Morgen die Erdbeerreihen aufgedeckt werden, dass sie Sonne und Luft bekommen. Ich kann es gar nicht erwarten. Für diese Vanille-Tartes habe ich die Erdbeeren im Supermarkt gekauft, aber sie sind aus Deutschland.

Ich habe mich also heute Morgen hingestellt und habe gebacken und ich kann dir sagen, die Tartes schmeckt fantastisch und sie geht ratzfatz superschnell.

Man nehme:

Fett und Mehl für die Form, 300 g Blätterteig aus dem Kühlregal, 5 Becher Vanillepudding á 150 g aus dem Kühlregal, 4 Eigelb, 60 g Schmand, Puderzucker zum Bestäuben, Mehl zum Ausrollen, Erdbeeren Menge nach Belieben

Und dann geht's los:

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3. Für die Tartes eine Form mit herausnehmbaren Boden (Durchmesser 26 cm) leicht fetten und mit Mehl bestäuben. (Du siehst aber, ich hatte eine andere Form.) Blätterteig passend in die Form legen und dabei einen Rand (ungefähr 2 cm) formen. Überstehenden Teig abschneiden. Teig mit der Gabel einstechen. Vanillepudding, Eigelb und Schmand miteinander verrühren und auf die Tartes geben. Tartes auf die untere Einschubleiste schieben und etwa 50 – 60 Minuten backen. Nach Ende der Backzeit herausnehmen und abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen die Tartes mit Puderzucker bestäuben und mit frischen Erdbeeren servieren.

Guten Appetit

Bildnachweis: Gudrun Lochte

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare

  1. Das Rezept werde ich unbedingt probieren, da mein Mann und ich Frankreich Fans sind.Vielen Dank!
    Liebe Grüsse Petra

    1. Hallo Petra, ja, das ist wirklich empfehlenswert. Ihr seid auch solche Frankreich-Fans? Wir auch 🙂 Ich glaube, wir waren schon 30 x dort, oben, unten, rechts, links. Im nächsten Jahr geht es wieder dorthin. In diesem Jahr ist mal wieder was anderes geplant.
      Liebe Grüße Gudrun

  2. Liebe Gudrun,

    das probiere ich aus und werde Dir dann mein Ergebnis zeigen.

    Lg,Elke

    1. Da bin ich gespannt 😊, liebe Elke.
      Liebe Grüße
      Gudrun

Schreibe einen Kommentar zu elke Antworten abbrechen

Ich akzeptiere

Menü schließen