Nichts geht mehr ohne meine Smartphone-Kamera

*Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung*

Ich hatte in einem meiner letzten Beiträge über einen Smartphone-Fotoworkshop in Hannover berichtet. HIER

Dieses Foto habe ich z. B. in einer alten Bäckerei gemacht. Ich liebe so alte Fliesen.

A                              Alte Gemäuer – sie erzählen so viele Geschichten.

Ich bin seitdem so begeisterte „Smartphone-Kamera-Fotografin“ 😉 und nehme meine normale Kamera gar nicht mehr mit. Im Moment jedenfalls nicht.

Das Smartphone habe ich vor allen Dingen zu 90 % immer dabei.

Ich probiere ganz viel mit dem Smartphone und mit dem Bearbeitungsprogramm Snapseed aus.

Leider habe ich auf meinem Galaxy S8 keine Einstellung „Porträt-Fotografie“. Nicht unbedingt um Porträts zu fotografieren sondern, wie hier auf dem unteren Foto, den Hintergrund unscharf erscheinen zulassen. Dies soll nämlich gehen. Ich habe eine alternative gefunden und zwar „Selektiver Focus“. Dort heißt es: Tippe zum fokussieren auf ein Objekt, das weniger als 50 cm entfernt ist. Dann kommt so etwas wie hier heraus. Ich war jedenfalls total begeistert.

Kommende Woche bin ich auf Amrum und ich freue mich schon auf viele neue und interessante Fotomotive. Sonne, Sand, Meer, Wind, Dünen, Reetdächer…..

Eure

Gudrun

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Liebe Gudrun,

    wow, ich glaube ich probiere das mit dem Smartphone auch mal aus.

    Ich bin begeistert von deinen Bildern.

    Bis bald hoffentlich.

    Liebe Grüße
    Elke

    1. Hallo liebe Elke,
      ja, es macht wirklich Spaß. Ich habe das Smartphone immer dabei, es ist nicht schwer und ich habe zwischendurch die Hände frei. Ich hatte meine Kamera zwar mit, aber nie benutzt. Ich kann die Bilder auch gleich am Smartphone bearbeiten. Bequemer geht’s nicht.

      Ich melde mich Ende dieser Anfang nächster Woche wegen unserem Treffen.
      Liebe Grüße
      Gudrun

Schreibe einen Kommentar zu Elke Antworten abbrechen

Menü schließen