Städtereisen – heute Braunschweig

*Werbung ohne Auftrag*

Bei dem Sonnenschein in den vergangenen Tagen überkam mich die Lust auf einen Städtetrip. Aber so holterdiepolter konnte ich mich nicht festlegen. Ich möchte so viele schöne Städte besuchen, Hamburg, Münster, Augsburg, Nürnberg und und und. Eine Liste währe wohl gut und dann gehe ich immer der Reihe nach auf Reisen.

Ich saß hier im Erker mit Blick in den Garten, die Sonne schien mir warm ins Gesicht und dachte mir, vielleicht kann ich dir meine Stadt etwas näher bringen. Meine Lieblingsecken.

Heute stelle ich dir MEINE STADT vor

Braunschweig ist wirklich eine Reise wert. Wir wandeln heute auf meinen Pfaden. Eine Reiseleiterin würde dir natürlich noch viel mehr und gaaanz etwas anderes zeigen.

Dann fange ich mal mit dem Wahrzeichen von Braunschweig an. Der Braunschweiger Löwe auf dem Burgplatz.  Auf diesem Platz findet in der Weihnachtszeit der Weihnachtsmarkt statt und das ganze Jahr über noch so einige Festivitäten.

Was ein echtes Erlebnis ist, das sind die Opernaufführungen im Sommer. Dann wird auf dem Burgplatz eine Bühne und Zuschauerränge aufgebaut. Wenn man Glück hat und es wird tagsüber geprobt, einfach mal stehen bleiben oder sich auf eine Bank am Dom setzen und die Musik genießen. Die Karten sind immer schnell ausverkauft. In diesem Sommer wird Nabucco gezeigt.

 

Ich bin Braunschweigerin durch und durch, zwar nicht in Braunschweig geboren, aber ich habe die Stadt über viele Jahre lieben gelernt. Mit zwei Jahren bin ich aus der damaligen DDR auf verschlungenen Wegen hierher gekommen. Das ist aber eine andere Geschichte.

Dann gehen wir mal auf dem Burgplatz durch den Torbogen durch und kommen zum Rathaus.

Vor dem Rathaus sind im Boden Wasserspiele eingelassen, eine Freude für die Kinder im Sommer.

Ein Stück weiter gehen wir über den Bohlweg und kommen ans Braunschweiger Schloss.

Es sieht von draußen ganz pompös aus, aber …. drinnen ist es ein Einkaufstempel. Darüber kann man jetzt geteilter Meinung sein. Rechts im Schloss befindet sich die Stadtbibliothek und links das Schlossmuseum. Das ist wirklich sehr interessant. Allein die Schlossräume, die wieder so hergerichtet wurden und der Thronsaal ganz in Rot ist schon toll.

 

Mit Anfang zwanzig zog ich der Liebe wegen aufs Land, knapp 20 km entfernt. Viele Jahre bin ich nur wegen Arztbesuchen oder Einkäufe nach Braunschweig gefahren. Das ging nur bis in die Tiefgarage, alles schnell erledigen und gleich zurück.

 

Ein Kultviertel

Rechts vom Schloss liegt das Magniviertel. Ein Kultviertel durch und durch. Viele kleine inhabergeführte Geschäfte, Restaurants und Kneipen.

Was heraussticht, das ist das Rizzihaus. Das Haus ist von dem Künstler James Rizzi entworfen worden und ein Braunschweiger Architekt hat es umgesetzt. Die Gemüter erregen sich heute noch darüber. Viele sagen, dass das bunte Haus nicht zu den alten Fachwerkhäusern passt. Ich finde das Haus schön. Wenn ich es anschaue muss ich gleich lächeln. Es stimmt mich fröhlich.

Gleich neben dem Rizzihaus in Haus Nr. 1 ….

… ist eine kleine Seifenmanufaktur. Simone, die Inhaberin stellt dort handgefertigte Seifen her und verkauft sie auch gleich vor Ort. Wenn du in Braunschweig bist, geh dort hinein. Du öffnest die Tür und wirst von Düften überwältigt. Bei der Auswahl fällt die Entscheidung schwer.

 

Irgendwann fing ich an und stellte mein Auto am Stadtrand auf einen Parkplatz und fuhr mit dem Bus in die Stadt. Ich musste mich nicht um andere Autofahrer, Radfahrer oder Vorfahrtsschilder kümmern. Ganz entspannt konnte ich aus dem Fenster schauen. Entweder stieg ich ein oder zwei Haltestellen vorher oder auch nachher aus und nahm kleine Nebenstraßen. So sah ich meine Stadt wieder mit ganz anderen Augen. Ganz oft fuhr ich ohne Grund nach Braunschweig , nur um mir etwas anzuschauen oder zurückzuerobern, was schon lange in Vergessengheit geraten war. Meistens geht man immer die gleichen Straßen und Wege und übersieht die Schönheiten am Rande.

Raum 23 Ein kleiner Hutladen, in dem die Hüte handgefertigt werden.

 

Es gibt wunderschöne kleine Restaurants im Magniviertel. Das Café Strupait kann ich empfehlen. Es war früher eine alte Apotheke und von dem Inventar ist ganz viel in dem Gastbereich mit übernommen worden. Weiter möchte ich hier gar keine Empfehlungen abgeben, da ich nicht weiß, welche Restaurants die Corona-Krise überlebt haben. Wenn du mal dort bist, schau dich um, geh durch die kleinen Straßen, du wirst bestimmt etwas Passendes finden.

Danach gehen wir weiter und kommen zum Staatstheater. Es liegt wie auf einer Insel.

Ein Kreisverkehr führt drumherum. Links vom Theater ist der Theaterpark und rechts davon der Museumspark. Wir gehen rechts am Theater vorbei und kommen auf die Jasperallee. Das war und ist immer noch eine Prachtstraße mit Häusern aus der Gründerzeit.

Still fließt die Oker am Parkrand vorbei. Einige Häuser, die direkt am Fluss liegen, haben einen eigenen Zugang zum Wasser. Sehr beliebt sind die Kanu-, Tretboot- oder Floßfahrten.

Jetzt machen wir noch einen kurzen Abstecher ins östliche Ringgebiet. Ein sehr beliebtes Stadtviertel, in dem die Mieten auch nicht mehr ganz so niedrig sind.

Ein Stopp bei Erna & Käthe auf der Kastanienallee muss sein mit einem einfachen aber stylischen Ambiente.

Und draußen sitzen kann man bei Erna & Käthe auch und wie ich immer so schön sage „Leute gucken“.

Eigentlich wollte ich mit dir noch zum Altstadtrathaus und zum Gewandhaus gehen, aber das sprengt hier heute den Rahmen. Wenn du mal nach Braunschweig kommst, dann kann ich dir das Buch Glücksorte in und um Braunschweig empfehlen. Ein ganz anderer Reiseführer, der auch mal abseits der ausgetretenen Touristenwege führt.

Irgendwann werde ich dir MEINE STADT – Teil 2 zeigen. Vielleicht sitzen wir dann im Sommer im KLEINEN HAUS vom Staatstheater auf der Dachterrasse mit einem tollen Ausblick oder wir erkunden zusammen die Friedrich-Wilhelm-Straße, die sich in der letzten Zeit auch sehr verändert hat. Vielleicht zeige ich dir aber auch Yoga einmal anders. Eine Veranstaltungsreihe, bei der Yoga an den unterschiedlichsten und ausgefallendsten Plätzen angeboten wird. Also, es gibt noch so viel in und um Braunschweig. Wenn du Lust hast, nehme ich dich gerne mit.

Ich freue mich auf den Sommer und auf meine Stadt.

Liebe Grüße

Gudrun

Wenn du regelmäßig von mir hören möchtest, vielleicht magst du meinen Blog abonnieren. Schau mal etwas weiter unten. Einfach deine Mail-Adresse eintragen, die kleine Aufgabe lösen und abschicken. Wenn du dann noch den Link in der Bestätigungsmail anklickst, die du von mir bekommst, dürfte nichts schiefgehen. Wenn diese Mail nicht in deinem Postfach ist, dann schau in deinen Spamordner nach. Leider kann das mal vorkommen. Aber ohne Bestätigung kein Newsletter. Leider. Dass ich mit deinen Daten sorgsam umgehe, ist selbstverständlich und du kannst dich auch jederzeit wieder abmelden.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

18 Antworten

  1. Ein schönes Stadtportrait liebe Gudrun. Ich war nur einmal kurz beruflich in Braunschweig, aber ich werde ein Sightseeing in Braunschweig mit Sicherheit nachholen, gibt es doch dort sehr viel Hübsches zu entdecken, wie man in Deinem Beitrag sieht.
    Mir geht es das ganze Jahr so, ich liebe Urlaub und ich liebe kleine Ausflüge.
    Herzliche Grüße und schönen Sonntag
    Sigi

    1. Liebe Sigi, danke, dass du vorbeigeschaut hast. Mittlerweile bin ich so, dass ich gerne viele kleine Reisen mache als lange. Aber da ich ja nicht mehr berufstätig bin, muss ich mich nicht unbedingt erholen. 😉 Freue mich, wenn du mal in Braunschweig bist.
      Herzliche Grüße
      Gudrun

  2. Liebe Gudrun,

    ich habe einen Lieferanten in Braunschweig und weiter bin ich nicht gekommen.

    Gern würde ich mit Dir zusammen weitere Städte erkunden. Hast Du Lust ? Ich ja.
    Braunschweig ist so schön. Ich hatte schon viel davon gehört. Aber dazu hätte ich jetzt auch Lust.

    Wie wäre es mit uns beiden in Münster. Münster kenne ich noch vom Weihnachtsmarkt mit meinen
    Kollegen vor vielen vielen Jahren und das Krankenhaus, wo meine Mutter 10 Wochen lag. Aber ich würde
    gern mit Dir die schönen Seiten erkunden.

    Liebe Grüße
    Elke

    1. Liebe Elke, gerne können wir was unternehmen. Entweder zeige ich dir Braunschweig oder wir suchen uns etwas anderes.
      Liebe Grüße und bis bald
      Gudrun

  3. Bei den schönen Bildern bekommt man wirklich Lust, die Stadt Braunschweig zu besuchen. Mir gefällt das Rizzihaus auch. Ich mag solche Künstlerviertel gern. Eine schöne Stadt.

    Liebe Grüße
    Sabine

    1. Liebe Sabine, schön, dass du vorbeigeschaut hast. Ich habe mir aus dem Buch schon eteas ausgesucht, was ich mir demnächst anschauen werde.
      Eine schöne Woche und herzliche Grüße
      Gudrun

  4. Liebe Gudrun
    Warum denn in die Ferne schweifen, wenn man so schön wohnt. Braunschweig ist zauberhaft, da ist Kunst und Kultur, Genuss und Farbe, und die wunderschönen Seifen von Simones Seifenmanufaktur bewundere ich auch jeweils im fb. Wäre ich mal in Braunschweig würde ich gerne mit dir in Ernas & Käthes Cafe gehen, lecker Kuchen essen und Leute gucken, und dann die tollen Schönheiten deiner Stadt besichtigen.

    Und trotzdem, in die Ferne schweifen tut der Seele gut, und erweitert unsere Sicht und unseren Horizont.
    Geniess die neue Woche.

    Liebe Grüsse, gertrud

    1. Liebe Gertrud, ach, das wäre schön, mit dir bei Erna & Käthe zu sitzen. Ich könnte dir noch soviel mehr zeigen. Die Seifen von Simone kannst du auch online bestellen. Ja, über viele Jahre ist alles so normal, dass man das Schöne gar nicht mehr sieht.
      Dir eine wunderschöne Zeit.
      Herzliche Grüße
      Gudrun

  5. Hallo Gudrun, vielen Dank für deinen Besuch bei mir am Blog! So habe ich nun auch zu dir gefunden.
    Ich habe deine Städte-Führung sehr genossen, ein großer Wunsch von mir ist es tatsächlich eine Reise durch Deutschland zu machen, denn weiter als nach Frankfurt bin ich nicht mehr gekommen im fortgeschrittenen Alter.
    In den 70ern war ich in Hamburg und in Ostfriesland, aber das ist ja eine Ewigkeit her.
    Liebe Grüße, ich schau dann mal wieder vorbei.Edith

    1. Liebe Edith, danke, dass du da warst. Ich habe mir vorgenommen, jetzt mehr Deutschland zu erkunden. Es gibt so viele schöne Ecken. In diesem Jahr verbringen wir erstmals unseren Urlaub in Bayern in der Nähe von Garmisch. Man glaubt es kaum. Ich freue mich schon sehr.
      Ich wünsche dir eine wundervolle Zeit.
      Herzliche Grüße
      Gudrun

  6. Ich gestehe: Ich kenne Braunschweig nicht… aber du stellst es derart charmant vor, dass man es kennenlernen MUSS.
    Die bunten Häuser erinnern an Barcelona, bei Erna &Käthe finde ich es zauberhaft.

    Danke liebe Gudrun für diese Augenreise, die Lust auf mehr macht.

    Alles Liebe
    Nicole

    1. Vor ein paar Jahren hätte ich auch noch nicht gesagt, dass Braunschweig toll wäre. Aber ich habe in den letzten 5 Jahren so schöne Ecken wieder entdeckt. Ich werde in diesem Jahr wieder mehr in der Stadt unterwegs sein, aber wie gesagt, außerhalb der Touristenwege. Hab eine schöne Woche.
      Liebe Grüße
      Gudrun

  7. Jetzt bin ich mehr als überrascht, wohnst du in Braunschweig? Wir sind also Nachbarn, ich wohne in Meine, Richtung Gifhorn! Jede Woche fahre ich nach BS, um eine Freundin zu treffen, der gegenüber vom Ölpersee wohnt. Wer weiß, vielleicht treffen wir uns mal auf einen Kaffee, ich würde mich sehr freuen!
    Liebe Grüße,
    Claudia

Schreibe einen Kommentar zu Edith Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.