Käsekuchen – zuckerleicht und lecker

In einem  meiner letzten Beiträge habe ich ja schon erzählt, dass ich etwas auf meinen Zuckerkonsum achten möchte. Aber was heißt „etwas“? Nein, soviel wie möglich! Wenn man bedenkt, dass jeder Deutsche 35 kg Zucker im Jahr zu sich nimmt. Pro Tag sollen es nicht mehr als 25 Gramm sein. So sind es aber 90 Gramm Zucker durch Lebensmittel. Das ist aber nicht nur Haushaltszucker, sondern der in den industriell verarbeiteten Produkten. Ist ja klar, dass mein Einkauf dann auch um etliches länger dauert als sonst. Jedes Lebensmittel wird von links nach rechts, von oben nach unten gedreht und nach Zuckerangaben abgesucht und ganz oft ist der Zucker nicht gleich zu erkennen, weil er sich hinter anderen Namen verbirgt. Aber gut, entweder oder.

Heute habe ich dir einen leckeren Käsekuchen mitgebracht. Gefunden im Buch Zucker IS(S) NICHT! von Andrea Ballschuh mit Fabienne Bill.

Und so geht’s:

  • 100 g Weizen- oder Dinkelvollkornmehl
  • 100 g grob gemahlene Haselnüsse
  • 100 g Speisestärke
  • ½ TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 50g Erythrit-Zucker

alles in eine Schüssel geben.

  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 150 g kalte Butter in Flöckchen

zufügen und alles mit den Knethaken des Rührgeräts zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und etwa 30 Minuten kühlen.

Den Backofen auf 170 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Form mit Butter einfetten und mit Mehl ausstäuben. Den Teig in  Springformgröße (26 cm) ausrollen. Den Teig auf den Springformboden legen, einen Rand hochziehen und den Boden mit einer Gabe mehrmals einstechen.

  • 4 Eier
  • 100 g Erythrit-Zucker

schaumig rühren

  • 2 TL abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • 2 P. Vanillepuddingpulver
  • Mark von einer Vanilleschote
  • 100 ml Rapsöl
  • 300 ml Milch

unterrühren, bis die Creme glatt ist. Die Quarkcreme in die Form füllen.

Mit oder ohne Obst

Wenn du ein paar Früchte hinzufügen möchtest, dann sind Blaubeeren oder Himbeeren gut. Diese haben wenig Fruchtzucker. Ich liebe Blaubeeren.

Backen

Den Kuchen im Ofen (unten) 60 – 70 Minuten backen. Dabei die Form nach etwa 40 Minuten mit Backpapier abdecken, damit die Quarkcreme nicht weiter bräunt. Den Kuchen in der Form auskühlen lassen, dann herauslösen.

Also ich musste den Kuchen nicht mit Backpapier abdecken. Aber man weiß ja nie.

Bitte aufpassen!

Guten Appetit

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Menü schließen